Plattform 'Soul-Support'

Andrea Arabadjieva, Psychotherapeutin i.A.u.S

Psychotherapie und Beratung auf bulgarisch

Wieso haben es bulgarische Österreicher bzw. in Österreich lebenden Bulgaren gerade besonders schwierig?

Geschlossene Grenzen? – Das gibt’s doch nicht!

Grenzen sind geschlossen, Auslandreisen nur sehr eingeschränkt möglich. Sogar ins nächste Bundesland zu fahren ist nicht mehr so einfach. Ins Grüne zu fahren? Naja ohne Auto bitte nicht. Wer kein Auto hat? Pech gehabt! Der einzige Trost? Das betrifft alle die in Österreich leben. Aber manche mehr als andere!

„Ich fahr´mal nach Hause“

Für die einen bedeutet in einen anderen Bezirk zu fahren, für die anderen das Bundesland zu wechseln. Doch es gibt noch diejenigen, deren „Heim“ außerhalb der österreichischen Grenzen liegt. In Wien leben fast 20 000 Menschen mit bulgarischer Staatsbürgerschaft und viele davon haben Familie in Bulgarien. Was bedeutet das für sie?

„Lass uns Skypen“

Mit seinen Liebsten via Skype etc. Kontakt zu halten, kennt kaum jemand so gut, wie Bulgaren die nach Österreich eingewandert sind. Sie kamen um zu arbeiten oder zu studieren, entwickelten ein neues „Wiener-Leben“ hier. Dennoch ist die Verbundenheit zur Heimat und zur Familie groß. Der Kontakt zu Ihnen wird oft, auch ohne Pandemie, sehnsüchtig gesucht. In Zeiten von Handy und Videotelefonie wird dieser auch gefunden. Zumindest überbrückt es die Zeit bis zum nächsten Besuch. Die Möglichkeit „nach Hause“ zu fahren war bis jetzt immer und jederzeit gegeben. Wenn die Sehnsucht nach einer tröstenden Umarmung von der Mutter zu groß wurde, konnte spontan ein Busticket gekauft werden. Fehlte das gute Essen der Oma werden die Tage bis zu den nächsten Feiertagen abgezählt, denn das Flugticket ist bereits seit Monaten gebucht.

Das große Gefängnis Österreich?

Zurzeit ist das jedoch eine große Herausforderung. Flüge gibt es kaum, viele Grenzen sind geschlossen. Staus und Durchfahrtsbeschränkungen sind Alltag und da ist ja noch die Sache mit der zweiwöchigen Quarantäne – „das zahlt sich ja dann gar nicht aus“ denken sich zurecht viele BulgarInnen die in Wien ihren neuen Lebensmittelpunkt gefunden haben. Das Gefühl eingesperrt zu sein ist stärker spürbar, denn es besteht tatsächlich eine reale Komponente. Es entsteht Angst, dass den Angehörigen etwas passieren könnte und man selber „steckt“ in Wien fest.

Mögliche Folgen

Das kann zu vielen Verunsicherungen führen, vor allem, weil kein konkretes Ende in Sicht ist.

Dabei können Gefühle entstehen wie

  • Einsamkeit
  • Unsicherheit
  • Angst
  • Panik
  • Verzweiflung
  • Alpträume

 

Zusätzlich kann es auch zu unangenehmen Erinnerungen führen. Erinnerungen von den geschlossenen Grenzen bis 1989. Es durfte niemand rein oder raus. Ein reales eingesperrt - sein im eigenen Land. 1

Verständlich, dass da zusätzlich Verunsicherungen und „alte“ Gefühle hervorkommen, die Sie vielleicht schon lange nicht mehr hatten. Sie sind von dort weg um sich nicht mehr damit beschäftigen zu müssen oder Ihren Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen. Und nun das!

Wie kann ich Ihnen dabei helfen?

Sie finden bei mir Raum, um über Ihre Ängste und Sorgen zu sprechen. Sei es nun auf Bulgarisch oder Deutsch oder in einem sprachlichen Misch-Masch, je nach Gefühlslage. Der gemeinsame kulturelle Kontext wird eine erste und schnelle Verbindung in unserem psychotherapeutischen Prozess sein. Dieser soll zu einer ruhigeren Gesamtverfassung führen und Platz für Ihre Gefühle schaffen.

Sie haben die Möglichkeit über situative aber auch allgemeine Unsicherheiten zu sprechen. Die Corona bedingten Situation ist schon schwer genug. Doch vielleicht schlummern schon länger Gefühle der Einsamkeit und des „Vermissens“ in Ihnen. Das Vermissen der Familie und Freunde oder auch der bulgarischen Sprache und Traditionen.

Meine Praxis ist, auch in Corona Zeiten, für Sie offen!



1 bei Interesse: „Kommunismus in Bulgarien. Psychische Auswirkungen der historischen Ereignisse zwischen 1944 und 1989“ Andrea Arabadjieva

 

Andrea Arabadjieva
Psychotherapeutin

(in Ausbildung unter Supervision)

 

  • freie Plätze: coming soon


    www.psychotherapie-arabadjieva.at  
    Psychotherapiepraxis

  •  

    * in Ausbildung unter Supervision